Praxisanleiter Online-Weiterbildung

Online-Weiterbildung zum Praxisanleiter (m/w/d)

Berufsbegleitend, dienstags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr

Diese zertifizierte Weiterbildung für examinierte Pflegekräfte ist eine Kombination aus Online-, Präsenz-Seminaren und praktischen Einsätzen. Aufgrund der Covid-19 Pandemie finden die Theorieblöcke ausschließlich als Online-Seminare statt.

Das Verfahren

Theorie als Online-Schulung

  • 3 Module mit unterschiedlichen Schwerpunkten

Praxis

  • 24 Zeitstunden Hospitation durch Praxisanleiter der teilnehmenden Einrichtungen
  • 16 Zeitstunden selbstorganisierte Arbeitsgruppen

Prüfungen und Transferaufgaben

  • Pro Modul: Eine schriftliche Facharbeit mit höchstens 15 Din A4 Seiten
  • Pro Modul: Ein Leistungsnachweis oder schriftliche Klausur

Die Zeiten

260 Theorie-Stunden (à 45 min.) und circa 40 Praxis-Stunden (à 60 min.)

  • Seminareinheiten: jeweils 5 Unterrichtseinheiten (= 4 Zeitstunden)
  • Theorie: 52 Tage à 5 Unterrichtseinheiten (insgesamt 260 Unterrichtseinheiten)
  • Praxis: je 24 Zeitstunden durch eigene Praxisanleiter im Haus. 3 Tage à 8 Zeitstunden Hospitation + 16 Zeitstunden in selbstorganisierten Arbeitsgruppen und kollegiale Beratung bis auf Einzelfälle)

Seminarzeiten

  • Dienstag und Donnerstag jeweils von 15 bis 19 Uhr (5 Unterrichtseinheiten in 4 Zeitstunden), anpassbar an den Bedarf des Auftraggebers
  • = 26 Wochen = 6,5 Monate

Die Themen

Hintergründe und Rahmenbedingungen

Organisation, Pflege und Sozialrecht, Ausbildungssystem, Berufspolitik, Demografie und gesellschaftliche Entwicklung, Unternehmensentwicklung, Betriebswirtschaft

Berufspädagogik in der Pflege

Lern und Motivationstheorien, Einführung in Pflegepädagogik, Methodik und Didaktik der Anleitung, Einarbeitung und Beratung,  

Kommunikation und Gesprächsführung

Moderation und Gesprächsführung, Grundlagen der Gesprächsführung, Kritik und Konfliktgespräche, Beurteilungsgespräche

Organisation der Praxisanleitung in der Pflege

Aufbau und Ablauforganisation, Qualitätssicherung in Anleitung und Beratung, rechtliche Rahmenbedingungen, Einarbeitungskonzepte

Beurteilungsverfahren

Grundlagen bewerten und beurteilen, Beurteilungsfehler, Zeugniserstellung, Beratung in der Praxisanleitung: Einführung in die kollegiale Beratung, Kommunikation in der Beratung

Der Abschluss

  • Im Verlauf der Weiterbildung erfolgt die Bildung von selbstorganisierten Arbeitsgruppen, welche die Inhalte aus den Lernbereichen thematisieren und bewerten.
  • Die praktischen Anteile und die Prüfung erfolgen in Form von Coaching / Supervision einer Anleitungssituation. Das geschieht durch den Veranstalter und/oder Teilnehmer der selbstorganisierten Arbeitsgruppen.
  • Im Rahmen der Weiterbildung sind schriftliche Hausarbeiten (pro Modul max. 15 DIN A4 Seiten) zur Benotung einzureichen.
  • Es ist die komplette Teilnahme an den Modulen notwendig.
  • Lernstandskontrollen und Leistungsnachweise nach jedem Modul.

Das Zertifikat

Anerkannter Praxisanleiter (m/w/d) in der Pflege

Teilnehmerstimmen

  • Es macht richtig viel Spaß!

  • Online ist deutlich besser, als ich vorher gedacht habe.

  • Die Trainer sind für Fragen immer ansprechbar.

  • Klasse Praxisbezug.

  • Wir sind eine tolle deutschlandweite Gruppe.

  • Ich finde es super, dass ich die Weiterbildung in Ruhe von Zuhause machen kann.

Praxisanleiter*in

in 6 Monaten

Der nächste Kurs startet a

25. Januar 2022

Ihre Investition

Pro Teilnehmer 2.200 € + MwSt.

ab 10 Teilnehmer 1.990 € + MwSt.

Der Weiterbildungleiter

Noel Eichler ist erfahrener Fachkrankenpfleger und hat als unser Spezialist für die Weiterbildungen das Konzept für die Online-Weiterbildung entworfen.

Klicken Sie hier, um das Foto von Noel Eichler zu sehen.

Kontaktieren Sie Noel Eichler

info@kompetenz-trainieren.de

Empfehlung

Melden Sie sich möglichst bald an. Denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Infos & Anmeldung

0201 / 843 99 89-0

info@kompetenz-trainieren.de

Häufig gestellte Fragen – FAQ

 

Wie ist die Weiterbildung aufgebaut?

Die Weiterbildung orientiert sich nach den neuesten Gesetzesvorgaben. Seit 1.1.2020 umfasst sie 300 Stunden Weiterbildung, die sich bei uns in 260 Unterrichtseinheiten (UE) und 40 Stunden Praxis aufteilt. Die Theorie umfasst bei uns 52 Tage, an denen Du in Webinar-Form online an zwei Wochentagennachmittagen von 15.00 bis 19.00 mit den Anderen und deinen Trainern lernst und unterrichtet wirst.

Insgesamt dauert die Weiterbildung mit Rücksichtnahme auf die Ferienzeiten 6,5 Monate.

Gibt es praktische Präsenzzeiten?

Ja, die 40 Stunden in der Praxis teilen sich auf in 16 Stunden für selbstorganisiertes Lernen in Arbeitsgruppen und mindestens 24 Stunden Hospitation, die du durch erfahrene Praxisanleiter deiner Einrichtung erhältst. Hier machst du deine praktischen Erfahrungen. Dabei wirst du von deinen Trainern durch von ihnen ausgehändigte spezifische Lernaufgaben für die jeweilig zwischen den Modulen liegenden Tage unterstützt. Diese helfen Dir, jeweils ein in der Theorie bearbeitetes Thema intensiv in die Praxis umzusetzen und dich damit auszuprobieren.

Welche Prüfungen muss ich bestehen?

Jedes der drei Weiterbildungsmodule schließt mit einer Klausur oder einem Leistungsnachweis ab. Zusätzlich gibst du nach jedem Modul eine spezifische Facharbeit zu einem von dir gewählten Schwerpunktthema ab. Zum Abschluss der Weiterbildung findet eine mündliche Prüfung statt.

Welchen Titel trage ich bei erfolgreichem Abschluss?

Nach erfolgreichem Abschluss trägst Du den Titel „Praxisanleiter/in“ und erhältst natürlich auch einen Qualifikationsnachweis dazu.

Wieviel Zeit plane ich für die Weiterbildung ein?

Neben den normalen Zeiten der Weiterbildung gibt es ausreichend Freiraum für Selbstlernphasen und den Austausch in den selbstorganisierten Arbeitsgruppen. Du kannst also voller Motivation den Vorteil des Online-Seminares nutzen, – nämlich lernen, wo Du willst – und so deine ganze Power und Konzentration nutzen.

Was passiert, wenn ich mal nicht teilnehmen kann? Wenn ich krank bin oder arbeiten muss?

Das Online-Seminar wird aufgezeichnet. So kannst du die Inhalte so schnell wie möglich nacharbeiten, um den Anschluss zu halten.
Ein Beispiel: Du kannst am Dienstags-Seminar nicht teilnehmen, das nächste steht am Donnerstag an. Du hast noch den Mittwoch Zeit, dir das aufgezeichnete Webinar vom Dienstag anzuschauen und eine vom Trainer Dir zugewiesene Aufgabe dazu zu lösen.
Trotzdem solltest du so viel Zeit wie möglich in den Live-Online-Trainings anwesend sein. Denn gemeinsam lernt es sich noch einfacher und vielfältiger. Das macht mehr Spaß und der gemeinsame Austausch bringt dir einen zusätzlichen Mehrwert an Erfahrung.

Welche Ausstattung brauche ich?

Ein Laptop mit Kamera und Mikrofon reicht völlig aus. Du kannst auch ein Tablet oder Smartphone nutzen. Diese sind jedoch zum Beispiel beim Gruppenaustausch schwieriger zu bedienen.

Am wichtigsten jedoch ist ein stabiles WLAN.